Telefon: Hotline
Kontakt: Kontaktformular

Ich bin sensiebel

Ich habe mich mit jemanden der es ganz genau wissen wollte unterhalten und ihm Rede und Antwort gestanden. Auf Fragen wie ich das Aushalte und wie es mir geht, mit ehrlichen Antworten und Bedenken geantwortet.

Das ich langsam nicht mehr schlafen kann, weil ich nicht weiß was das Richtige in der Situation ist. Bis jetzt ist das Unternehmen schuldenfrei. Wie kann ich es am leben erhalten bis es ab dem 1.09. im besten Fall im schlechtesten Fall, wie es die meisten in der Branche annehmen im März oder April 2021, wieder los geht. Wie kann ich die Miete bezahlen. Kurzarbeitergeld muss auch erst einmal vom Unternehmen vergestreckt werden. Also Konto ganz auf null geht auch nicht. Die Miete der Firma und der Privatwohnung müssen weiter gezahlt werden. Meine Hündin und ich wir brauchen etwas zu Essen.

All das beschäftigt mich zu recht denke ich.

Und da kommt, als Kommentar „ich sei aber ganz schön sensliebel“. Was wäre ich wenn mich das kalt lassen würde?

da draußen läuft jetzt seit einer Woche ein halb weg normales leben. Wenn man nicht gerade einkaufen geht, sind die Menschen in Massen wie immer unterwegs. Gehen Ihrer Arbeit nach, kümmern sich um Ihre Familie und gehen langsam noch etwas eingeschränkt Ihren freizeitlichen Beschäftigungen nach.

Wir aus der Event brache sitzen mehr oder weniger ohne Geld, ohne Zukunft zu Hause und dürfen nicht arbeiten.

Ja dann bin ich eben sensibel, wenn mich das beschäftigt aber auch traurig über fehlende Empathie einiger Mitmenschen, morgens um halb zehn in Deutschland.

 

Kommentare
Seiten Kategorien